Vechelder Filmtage 2022

 

Kickerchaos

 

Dieser Film entstand schon während der Sommerferien 2021 beim Workshop „Kinder machen Kino“. Leider konnte die im November 2021 geplante Premiere nur bedingt umgesetzt werden, so dass der Film bei den anstehenden Filmtagen ein weiteres Mal auf der Agenda steht.

 

Inhaltlich geht es um Genderklischees, Mackergehabe, einen Wettbewerb und unsportliches Verhalten.

 

Kickern, das ist die Welt für vier Jungs die täglich im Jugendzentrum abhängen und die Platzhirsche beim Tischfußball sind. Jeden Versuch der Mädchen auch einmal an die Kicker zu kommen wehren sie erfolgreich ab. Ihre Kicker Ambition wird durch die Ausschreibung eines Landesweiten Kicker Wettbewerbs mit hohem Preisgeld noch gesteigert.    Das Blatt ändert sich als zwei etwas ältere Teenagerinnen auftauchen. In ihrem alten Jugendzentrum waren die zwei die Queens am Kicker, doch schon der erste Kontakt mit den Jungs zeigt ihnen, dass sie trickreich vorgehen müssen, wenn sie die Mädchen beim Kickern coachen und zur Erfolgsmannschaft aufbauen wollen.

 

Den Jungs bleibt das nicht verborgen und vor einem Jugendzentruminternen Kicker Match, welches klären soll wer zu dem Landwettbewerb fährt, spitzt sich die Situation gefährlich zu…

 

Kickerchaos hat am Sonntag, den 27. März um 15.00 Uhr und am Dienstag, den 29. März um 16.00 Uhr auf den Vechelder Filmtagen im Kinder- und Jugendzentrum Premiere.

 

 

Pizzaparty in Gefahr

 

Nach längeren Einschränkungen im AG Bereich der Albert-Schweitzer Grundschule Vechelde konnte im ersten Halbjahr 21/22 endlich wieder eine Film AG mit Kids der dritten und vierten Klasse stattfinden.

 

Die Story wurde dabei so einfach und kurz wie möglich gehalten um drohenden Einschränkungen oder Ausfall durch Corona zu entgehen. Im Interesse der jungen Schauspieler/innen sollte auf jeden Fall ein Ergebnis zustande kommen welches greifbar bzw. in diesem Fall an zusehen ist.

 

Im Mittelpunkt steht das Rätsel um verschwundenes Geld welches für ein Pizzaparty im Klassenverband geplant war. Selbstverständlich macht sich bei den Kids Enttäuschung breit, die Pizzaparty gerät in Gefahr. Doch so schnell möchten sie nicht aufgeben und schnell gerät der geldgierige und merkwürdige Hausmeister in Verdacht das Geld gestohlen zu haben…

 

Pizzaparty in Gefahr hat am Sonntag, den 27. März um 15.00 Uhr und am Dienstag, den 29. März um 16.00 Uhr auf den Vechelder Filmtagen im Kinder- und Jugendzentrum Premiere.

 

 

 

Tatort Schule – Klasse 6.1. wird aufgemischt

 

In der Klasse 6.1. ist Gewalt bitterer Alltag. Wer sich den Schlägerkids nicht unterwirft, kommt auf "die Liste" und muss mit gnadenloser Bestrafung rechnen. Als die Klassenlehrerin Frau Brandes die sogenannte Nulltoleranz-Politik mit einer Mediationsnacht einführt, um die Gruppe mit Hilfe von Teamspielen zu einer harmonischen Klassengemeinschaft zu führen, scheint die Situation erst richtig zu eskalieren

 

 

 

Sie versteht die Welt nicht mehr und ist plötzlich anscheinend nicht mehr in der Schule. Fenster und Türen sind abgeschlossen. Handys sind verschwunden. Die Nacht bricht herein und es passieren mysteriöse Unfälle. Das erste Junge und ein Mädchen verunglücken … kurz darauf verschwinden zwei weitere Kids. Alles nur Zufälle? Oder ein düsterer Fluch? Weitere Schüler erhalten rätselhafte Drohungen, sie ahnen: es gibt jemanden, der um ihr schreckliches Geheimnis weiß. Der Unbekannte will anscheinend nicht ruhen, bis einer nach dem anderen ein grausames Ende gefunden hat ...Für die 6.1. beginnt ein mörderischer Wettkampf gegen einen unsichtbaren Gegner. Und die Uhr tickt, wer ist der Nächste?

 

Die Story ist sehr gut aufgezogen und spannend. Das Setting im Julius-Spiegelberg-Gymnasium ist gut umgesetzt und es gibt

 

 

 

viele schaurige Momente und auch Schocker. Die Charaktere sind an einigen Stellen ein wenig überzogen, aber im Großen und Ganzen okay. Ein wirklich spannender Film mit Bodo Ostermann, Valeria Burghardt, Jakob von Wülfingen, Leo Peters, Nola Kramer und vielen anderen, die die Spannung bis zum Ende aufrechterhalten.

 

 

 

Die Film-AG im JSG hat im ersten Schulhalbjahr 2021/2022 mit Unterstützung der Vechelder Filmwerkstatt einen spannenden Actionthriller gedreht, den keiner verpassen sollte. Die Filmpremiere findet am Sonntag, den 27. um 17.30 und am Dienstag, den 29. März um 18.30 Uhr auf den Vechelder Filmtagen im Kinder- und Jugendzentrum statt.

 

 

 

 

 

 

Maja dreht auf –

 

..ein schwerer Anfang…

 

Ein Film über Freundschaft und Mobbing

 

Kinder und Jugendliche aus Vallstedt haben mit der Filmwerkstatt einen Spielfilm über Mobbing und Gewalt gedreht.

 

 

 

Die Kids entschieden sich ein ständig relevantes Thema aus dem alltäglichen Bereich aufzugreifen: Konflikte und Mobbing in einer Vallstedter Mädchenclique. Fast täglich kommt es zu Spannungen einzelner Kids.

 

 

 

 

Die Story zum Film wurde von der neuen Filmgruppe weitgehend selbstständig entwickelt: Lena, die neu im Ort ist, ist in den Augen von Maja und ihrer Clique eine Looserin. Und diese müssen leiden und werden von der coolen Anführerin Maja und ihren Freundinnen geschubst und bedrängt. Andere, die zu Hilfe kommen, werden sehr schnell selbst Opfer. Und wiederum andere schauen einfach weg. Nur Wenige sind entsetzt und beginnen ihre Einstellung zu Gewalt zu überdenken...

 

 

Der kleine Spielfilm zeigt, dass Gewalt keine Lösung ist: ... weil Gewalt andere Menschen verletzt, ... weil Gewalt andere unterdrückt und kränkt, ...weil Gewalt immer Gegengewalt erzeugt, ...weil aus Opfern Täter und aus Täter Opfer werden können.

 

Dabei ist innerhalb des Films eine Steigerung der Gewalt zu vermerken. Zu Beginn werden lediglich sogenannte „Schwache“ verbal beleidigt. Durch einen erneuten Vorfall wegen eines Jungen bekommt Lena Probleme mit Maja. Im Showdown schließlich schaukelt sich die Gewalt dermaßen in die Höhe und gerät außer Kontrolle mit nicht übersehbaren Folgen für die Freundschaft und Zusammenhalt.

 

Das Ergebnis ist ein spannender und informativer Spielfilm über Lebenswelten junger Mädchen, die erste Erfahrungen mit alltäglicher Gewalt und Mobbing ausgesetzt sind.

 

Maja dreht auf hat am Sonntag, den 27. März um 17.30 Uhr und am Dienstag, den 29. März um 18.30 Uhr auf den Vechelder Filmtagen im Kinder- und Jugendzentrum Premiere.

 

Nach „Wölfe gegen Geparden“ der neue Spielfilm aus dem Vallstedter Jugendtreff.